Funktionsprinzip

Der Lanz Glühkopfmotor ist ein liegender in Fahrtrichtung  verbauter Einzylindermotor, der zu den Niederdruckmotoren zählt. Er arbeitet nach dem 2- Taktprinzip, ohne Ventile, mit Schlitzsteuerung und Kurbelgehäuseaufladung. Der mit niedrigen Drehzahlen arbeitende Motor schöpft seine Kraft aus dem 10300qcm großen Zylinder. Beim Glühkopfmotor wird schon kurz nach dem unteren Totpunkt des Kolbens der Brennstoff in den glühenden Zündsack gespritzt. Da der Brennstoff nun genügend Zeit hat zu verdampfen und mit der angesaugten Luft ein Zündfähiges Gemisch zu bilden, kann der Motor mit allen Kraftstoffen der Oktanskala und fast allen der Cetanscala betrieben werden.
Beim Startvorgang wird der Zündsack im Zylinderkopf mittels einer vorbereiteten Lötlampe zum glühen gebracht. Anschließen wird das Lenkrad aus seiner Halterung genommen und auf ein Ende der Kurbelwelle gesteckt. Wenn der Zündsack die richtige Glühfarbe hat (schwarzrot bis gelbrot ) wird der Motor durch einen kräftigen Schwung gegen den hinteren Totpunkt angependelt.


STARTSEITE
Lanzpage